Community
Goobi gemeinsam verbessern

Die Digitalisierung ist ein dynamisches Geschäftsfeld mit ständig wachsenden Anforderungen. Einzelne Institutionen können selten alle notwendigen Ressourcen aufbringen, um diese Entwicklungen allein zu vollziehen. Deshalb ist die kooperative Weiterentwicklung der gemeinsamen Werkzeuge effektiv und kostengünstig.

Zielsetzung bei der Weiterentwicklung von Goobi ist der Aufbau einer stabilen Entwickler- und Anwendergemeinde für digitale Bibliotheken. Deshalb verfolgt die Goobi-Gemeinschaft eine Open Source-Strategie:

  • Goobi ist quelloffene Software, d.h. jeder kann den Quellcode einsehen und an seine (oder andere) Bedürfnisse anpassen.
  • Jeder Goobi-Nutzer verfügt über unterschiedliche Ressourcen, Erfahrungen und Kompetenzen, die dem Gesamtprojekt zugute kommen können.
  • Selten sind Weiterentwicklung so speziell, dass sie nicht auch von anderen Anwendern genutzt werden könnte. Durch die Freigabe solcher Entwicklungen profitiert die ganze Community von jeder getätigten Investition in Goobi.
  • Wenn die eigenen Entwicklungskapazitäten und finanziellen Ressourcen nicht für die Realisierung einer Anforderung reichen, können Entwicklungswünsche gemeinschaftlich verwirklicht werden - sei es durch eine kooperative Eigenentwicklung oder eine gemeinsame Beauftragung eines Dienstleisters.


Community-Werkzeuge

Zur Kommunikation innerhalb der Community wurde eine Mailingliste eingerichtet, die jedem Interessierten offensteht. Darüber können alle Goobi betreffenden Themen diskutiert werden, angefangen bei technischen Fragen zur Installation, über den Erfahrungsaustausch zu Aspekten des Arbeitsalltags bis hin zu strategischen Überlegungen zur Zukunft von Goobi.

Zur fokussiert technischen Kommunikation unter den Entwicklern gibt es zusätzlich eine Entwickler Mailingliste sowie einen Leitfaden über die Coding Guidelines.

Ergänzt wird das Community-Angebot durch ein gemeinschaftlich gepflegtes Wiki zur Dokumentation sowie das allgemeine Informationsangebot Goobi.org.

Außerdem stehen eine Reihe von Werkzeugen zur Unterstützung der technischen Entwicklung zur Verfügung. Die Basis bildet die freie Entwicklerplattform Github, die noch zahlreiche weitere Open Source-Projekte beherbergt. Dort finden sich neben dem Quellcode auch Möglichkeiten zur Meldung von Programmfehlern und Entwicklungswünschen.

nach oben